Prof. Dr. Guenther Ruether

Prof. Dr. Günther Rüther


Willkommen auf meiner Homepage!

© F.Rüther




Mein Lebenslauf

Mein Lebenslauf:

Persnliche Daten
Name: Prof. Dr. Gnther Rther
Telefon: 02251/64971
Geburtsdatum: 16. Oktober 1948
Geburtsort: Cuxhaven
Staatsangehrigkeit: deutsch
Familienstand: verheiratet, 3 Kinder

Schulbildung


1955-1968 Grundschule und Neusprachliches Gymnasium, Abschluss: Abitur

Wehrdienst


07/1968-12/1969 Ausbildung zum Tastfunker, Fhnrich d.R.

Studium


WS 1969/70 Beginn des Studiums an der Universitt Gttingen in den Fchern:
Germanistik, Politische Wissenschaft, Philosophie und Erziehungswissenschaften.
WS 1973/74 Magister Artium an der Philosophischen Fakultt der Universitt Freiburg in den Fchern: Wissenschaftliche Politik, Neuere Deutsche Literaturgeschichte, Germanische Literaturgeschichte, Germanische Philologie.
Erstes Staatsexamen fr das Lehramt an Gymnasien in Baden Wrttemberg.
WS 1979 Promotion an der Philosophischen Fakultt der Universitt Bonn in den Fchern: Politische Wissenschaften, Neue Literaturwissenschaften, Erziehungswissenschaften.

Berufliche Ttigkeit:


1973 Wissenschaftliche Hilfskraft am Politischen Seminar der Universitt Freiburg
seit 09/1974 Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Konrad-Adenauer-Stiftung in der Politischen Akademie Eichholz
1993-2000 Bereichsleiter in der Konrad-Adenauer-Stiftung fr Politische Bildung und Kultur
2000-2013 Leiter der Begabtenfrderung und Kultur in der Konrad-Adenauer-Stiftung

Sonstige Ttigkeiten


seit 1994 Lehrauftrag an der Universitt Bonn, Seminar fr Politische Wissenschaft
seit 1999 Vorstandsmitglied der Vereinigung: Gegen Vergessen fr Demokratie
(Ehrenvorsitzender: Dr. Hans-Jochen Vogel)
seit 1999 Mitglied der deutschen UNESCO-Kommission
seit 2005 Honorarprofessor an der Universitt Bonn am Seminar fr politiche Wissenschaft und Soziologie

Meine Hobbys:

Tennis, Joggen


Hauptseite